CAD-Richtlinien

In vielen Firmen wird die CAD-Bearbeitung und – fortführung durch unterschiedliche Abteilungen vorgenommen. Diese Abteilungen arbeiten oftmals ohne einheitliche Richtlinien und somit unabhängig von einander. Dies kann bedeutende Nachteile haben:



  •  CAD-Dateien sind durch unterschiedliche Versionen der CAD-Software oder sogar verschiedenen CAD-Systemen nicht miteinander kompatibel.
  • Unterschiedliche Plot-, Text-, Linienarten-, Linienstärken-, Farbeinstellungen, Einstellungen der Einheiten und Bezugspunkte verhindern eine einheitliche Darstellung der Pläne.
  • Unübersichtliche Namensgebung der Dateien und der Layer erschweren die Arbeit.
  • Unabhängige Speicherorte verhindern die Benutzung und Referenzierung von Abteilungsübergreifenden CAD-Dateien.

 

Die richtige Strukturen für professionelle Umsetzung.

Wir erstellen CAD-Pflichtenhefte

 

Die aufgeführten Nachteile führen häufig zu einem erhöhten Arbeitsaufwand und erschweren die Kommunikation zwischen den verschiedenen Fachabteilungen. Zudem müssen in der Regel die durch externe Dienstleister erstellten Daten aufwendig in die jeweils benötigte Datenstruktur importiert werden.


Die Erstellung von CAD-Richtlinien führt zu einer Homogenisierung der CAD-Daten und somit auch zu einem reibungslosen Arbeitsablauf. INVERS erstellt CAD-Pflichtenhefte, in denen allgemeine Einstellungen, aber auch komplexe Strukturen und Beschreibungen definiert werden. Diese Pflichtenhefte werden in enger Zusammenarbeit mit dem Kunden, z.B. in Form von Interviews mit den einzelnen Fachabteilungen erarbeitet, so dass die gesamte CAD-Struktur des Unternehmens optimal abgebildet wird.