Hochpräzise photogrammetrische 3D-Punktvermessung

photogrammetrische 3D-Punktvermessung

Moderne photogrammetrische Verfahren bilden einen unserer Schwerpunkte der hochpräzisen Ingenieur-Vermessung. Durch den Einsatz von hoch auflösenden digitalen Kameras, kalibrierten Referenzstrecken und speziell entwickelten Messadaptern können Genauigkeit von bis zu 0,1 mm erreicht werden.

Der Vorteil dieses Messverfahrens liegt, neben den hohen erreichbaren Genauigkeiten, vor allem in der flexiblen Wahl der Aufnahmestandpunkte. Während die optischen Messverfahren wie Industriemess-systeme mit Theodoliten oder Lasertracker - Messungen feste, vibrationsfreie Aufnahmestand-punkte benötigen können bei der Photogrammetrie die Aufnahmeorte frei gewählt werden. So sind z.B. Aufnahmen aus einem Hubwagen oder Krankorb bei schwer zugänglichen Objekten jederzeit möglich.

Durch die Unabhängigkeit gegenüber Vibrationen eignet sich das Verfahren unter anderem hervorragend für Deformations- oder Bewegungsmessungen im laufenden Betrieb. Außerdem wird durch die geringen Aufnahmezeiten die laufende Produktion wenig oder nur kurz beeinflusst.

Moderne Auswertesoftware ermöglicht eine schnelle Berechnung und Interpretation der Ergebnisse.

photogrammetrische Messung, Teilevermessung